Vereinshistorie

    • Großer Club, starke Leute, lange Tradition

      Der MSC Horlofftal wächst gegen den allgemeinen Trend: Mit inzwischen über 380 Mitgliedern zählt der Motorsport-Club Horlofftal e.V. im ADAC zu den großen Clubs in Hessen. Die Aktivitäten haben sich seit der Vereinsgründung im Jahre 1971 gewandelt; Nachtorientierungsfahrten, Slaloms und Sternfahrten zum Partnerclub nach Admont/Steiermark standen anfangs im Mittelpunkt, es folgten Rallyes, Kartslaloms und Oldtimerfahrten.


      Der MSC ist auch heute populärerer denn je. Neben der beliebten Oldtimerfahrt „Horlofftal", die stets am Pfingstsonntag in Hungen startet, wird heute Wert auf Motorsport, auf Jugendarbeit, Aktionen zur Verkehrssicherheit und Touristik gelegt. Viele Fahrerinnen und Fahrer sind für den MSC Horlofftal auf Rallyepisten im In- und Ausland, auf der Motorrad-Rundstrecke, bei Kartveranstaltungen sowie bei sporttouristischen Oldtimerfahrten sehr erfolgreich unterwegs. Seit 2006 gehört der gemeinnützige „Motorsport-Club Horlofftal e.V. im ADAC" dem Landessportbund Hessen (lsbh) an. Besonders beliebt ist das seit 2009 in Hungen-Villingen durchgeführte Traktortreffen, wo Besucher alte und neue Traktoren bestaunen können.


      Der MSC Horlofftal legt großen Wert auf Nachhaltigkeit sowie auf solide Aus- und Weiterbildung. Die DOSB-lizenzierten Jugendtrainer garantieren in der Kartgruppe intensives Training, das auch Fitness und gesunde Ernährung einschließt. Dabei kommt der Spaß nicht zu kurz. Mit dem Bau seines neuen, 400 qm großen Vereinsheims in exponierter Lage auf der „Hungener Landwehr“ schafft sich der Verein derzeit eine feste Bleibe mit Seminar- und Schulungsräumen. Die Motorsportler und Freunde des MSC treffen sich jeweils am ersten Donnerstag im Monat zum Clubabend mit „Benzingesprächen“.

      Liste der Vorsitzenden seit der Vereinsgründung:

      1971-1985 Lothar Illmann (†)
      1985-1986 Wilfried Schad (†)
      1986-1988 Bernd Mallow
      1988-1996 Lutz Albert
      1996-2004 Norbert Hartmann
      seit 2004: Manfred Möll

      Sportleiter des MSC Horlofftal mit dem Jahr ihrer Wahl in den Vorstand…

      1971      Walter Lehmann (†)
      1973      Bernhard Jäger
      1977      Manfred Möll
      1982      Bernd Mallow
      1985      Herwig Schmidt (kommissarisch)
      1986      Harald Hähner (†)
      1989      Dieter Merta
      1994      Susanna Moufang
      1995      Norbert Hartmann
      1996      Eckhard Luft
      1998      Steffen Brozdzinski
      2001      Marcus Roßhirt
      2007      Volker Saliger
      2011      Björn Seitz
      2013      Andreas Paul
      2015      Alexander Papendorf
      seit 2017 Daniel Noll

      Jugendleiter

      In den Gründungsjahren gab es lediglich einen fünfköpfigen Vorstand (Vorsitzender, Stellvertreter, Kassenwart, Schriftführer, Sportleiter). Die Funktion des Jugendleiters ist erst seit 1994 in der Satzung des MSC Horlofftal ein offizieller Vorstandsposten, doch der MSC Horlofftal war auch vorher in der Jugend- und Nachwuchsförderung aktiv: 1984 wurde mit Axel Kraushaar (damals Ruppertsburg) ein engagierter junger Mann als „Beisitzer“ in den Vorstand gewählt, der als Jugendleiter fungierte und die Gründung der Jugendgruppe vorantrieb. Bei dem Engagement ließen große sportliche Erfolge nicht lange auf sich warten.

      Die Jugendleiter mit dem Jahr ihrer Wahl in den Vorstand

      1984 Axel Kraushaar (als Beisitzer)
      1988 Lombert Baumann (als Beisitzer)
      1994 Klaus-Rainer Wenzel
      1997 Sigrid Kauert
      2002 Helga Daupert
      2004 Enrico Unali
      2006 Dagmar Fischer
      2010 Marcus Roßhirt
      2014 Sjoerd van der Woude
      seit 2016 Ralf Dieter Muth

       

      Busausflüge

      In den Anfangsjahren nach der Gründung organisierte der MSC Horlofftal zahlreiche ein- und mehrtägige Busausflüge. Mehrmals ging es – mit ausreichend Licher Pils im Gepäck – zum Partnerclub ARBÖ Admont. Tagesausflüge führten mit Kind und Kegel zum „Fort Fun“ im Sauerland oder an den Rhein.

      30 Jahre später ließ man die beliebten Busausflüge wieder aufleben. Der erste Busausflug der „Neuzeit“ führte 2009 zum Partnerclub MC Eisenach, wo man der 20 Jahre zuvor an der innerdeutschen Grenze gefeierten „Weihnachtsfeier“ gedachte. 2010 wurde der Ausflug wiederholt (Erfurt, Eisenach). In den Folgejahren gingen die Ausflüge nach Speyer und zum Hockenheimring (2011), nach Würzburg (2012), nach Braunschweig und in die Autostadt Wolfsburg (2013), Köln (2014) und Trier und Koblenz (2015). Besonders beliebt dabei: Die Fußgänger-Stadtrallyes mit anschließender Siegerehrung.

    • Meilensteine

      Trendsetter: Heute, aber auch schon vor über 40 Jahren
      Der MSC Horlofftal hat seit seiner Gründung stets zukunftsweisend gedacht und langfristig agiert. Im MSC wurden Zeichen gesetzt.

      Ein paar Meilensteine der Vereinsgeschichte:

      1971 Vereinsgründung in der Gaststätte „Zum kühlen Grund“ in Hungen-Villingen

      1974 Besiegelung der Partnerschaft mit dem ARBÖ Admont

      1975 Abspaltung von Mitgliedern mit Parallel-Gründung des AMC Hungen

      1979 Wechsel vom Dachverband NAVC zum ADAC

      1983 Einführung von Sicherheitshandbüchern für Rallyes

      1985 Organisation der WP Villingen mit 180 Helfern für die legendäre „Hessen-Rallye“

      1986 Gründung einer Jugendgruppe für Kartslalom

      1989 Erste Deutsch-Deutsche Motorsportler-Weihnachtsfeier auf der A4 bei Wildeck-Obersuhl

      1990 Besiegelung der Partnerschaft mit dem MC Eisenach

      1991 Organisation der Kirmes in Villingen

      1992 1. Oldtimerfahrt anlässlich der Europawoche Hungen

      1994 Satzungsänderungen: Verkehrsleiter und Jugendleiter statt „Beisitzer“

      1996 25-jähriges Bestehen des MSC Horlofftal mit ausrichtung der Villinger Kirmes

      2005 Mitgliedschaft im Landessportbund

      2009 Wiederdurchführung der früher so beliebten MSC-Busausflüge. Diesmal nach Eisenach

      2009 1. Traktortreffen Villingen

      2010 Planungsbeginn für ein eigenes Vereinsheim

      2012 1. Rallye Horlofftal

      2013 Ehrenpreis „Sterne des Sports“ für das Konzept „Gesund Gewinnt“

      2015 Baubeginn Motorsportschulungszentrum und Vereinsheim in Hungen

  • Sieben mal sieben

    Neben den sieben Vorstandsmitgliedern, die sich mit großer Motivation teilweise sieben Tage pro Woche auf der Baustelle einbringen, engagieren sich zahlreiche Mitglieder beispielhaft für den Fortschritt der Arbeiten an dem Mega-Projekt. Ohne Eigenleistung lässt sich das 400 qm große Gebäude mit modernster Ausstattung nun einmal nicht realisieren; hier lebt der Verein! Und um dieses gelebte Engagement wird der MSC Horlofftal auch beneidet. Bei den Arbeitseinsätzen haben die Helfer viele Spaß und freuen sich stets über weitere Unterstützung von Bau-Experten, aber auch von solchen, die es erst werden wollen. Insgesamt stehen schon viele Hundert Stunden im Baubuch, in dem alle Arbeiten genau dokumentiert sind, vom der Erschließung mit Wasser und Strom, den Beton- und Mauerarbeiten bis zu den bereits erfolgten Arbeiten im Innenausbau! Gerald Christof, Tino Bauerfeind, Gerhard Noll, Lothar Scherer und die zahlreichend anderen Mitglieder, die nicht dem Vorstand angehören, sind immer wieder zur Stelle und schon jetzt zu Recht stolz auf das Projekt, das über Hungen hinaus Gesprächsstoff bietet: Der MSC Horlofftal baut ein eigenes Motorsportschulungszentrum mit Vereinsheim! „Wow“ und „Respekt“!


    „Dream-Team“ und manchmal ein „Herz und eine Seele“: Gerald Christof und Gerhard Noll

     

    Msc Bauschild
    2014 GAZ Vereinsheim
    2014 11 Gelaende 5479
    2014 11 Gelaende 5481
    2014 MSC Bohrung 3375
    2015 Baugrube 6305 MR
    2015 Bodenplatte Beton 6645 MR
    2015 Bodenplatte Stiefel 6652 MR
    2015 Bodenplatte Fertig 6663 MR
    MSC Halle Stützen Nord 7528
    20160727 191912
    20160420 155208
    2015 Clubheim Fassade 7567


Impressum | Datenschutz

Copyright © 2018 Motor-Sport-Club Horlofftal e.V. im ADAC